Skip to main content

Asus 4K Monitor

Schon vor Jahren etablierte sich Asus im Monitor-Geschäft und konnte praktisch von Anfang an mit den größten Herstellern wie Eizo, Philips oder Samsung mithalten.
Asus setzt hierbei auf neuste Technologien, welche sich bereits etabliert hat und welche zu einem akzeptablen Preis erhältlich ist. Das zeigt sich auch bei den Asus 4K Monitoren, dem PB287Q und dem PQ321QE.

asus_pb287q

Asus 4K Monitor – PQ287Q

Auch ist Asus im Gegensatz zu anderen Monitor-Herstellern nie mit einer großen Anzahl von Modellen auf dem Markt. Viel mehr beschränkt sich Asus auf eine kleinere, aber dafür um so feinere Geräteauswahl. Wenn also Asus mit einem Monitor auf den Markt kommt,dann ist er ausgereift, durchdacht und preiswert. So setzt der Asus 4K Monitor PQ321QE beispielsweise das neuste IGZO Panel ein (Indium-Gallium-Zink-Oxid), welches sich durch kleinere Pixel, schnellere Reaktionszeiten und transparente Dünnschichttransistoren auszeichnet.

Asus setzt aber nicht nur auf aktuelle, erschwingliche Technologie, sondern legt auch bezüglich Design, Ergonomie und Lieferumfang den Schwerpunkt auf eine Optimierung. So bietet der Asus PQ287Q zum Beispiel eine Pivot-Funktion (Monitor lässt sich um 90° physikalisch drehen).



Gaming-Knaller Asus PB287Q

412,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsNicht Verfügbar
Asus ROG PG27AQ

971,76 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsPreis prüfen auf *
Asus MX27UQ

808,01 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsPreis prüfen auf *
Asus PQ321QE

400,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsNicht Verfügbar
Asus PA328Q

1.179,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsPreis prüfen auf *
Asus PA329Q

1.352,33 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsPreis prüfen auf *
Asus MG28UQ

435,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsPreis prüfen auf *

Wofür ist ein Asus 4K Monitor geeignet?

asus_pq321qe

Asus 4K Monitor – PQ321QE


Asus bietet für den Büroalltag diverse Funktionen, welche ein langes Arbeiten am Computer angenehmer machen. So bieten sie beispielsweise diverse Bild- und Farbkorrekturen, welche ein stressfreies Arbeiten möglich macht. Doch die meisten Asus 4K Monitore wurde für den Gaming-Bereich konzipiert. Das erkennt man an den so geringen Reaktionszeiten der Monitore.

Was bekomme ich bei Asus für mein Geld?

Als Grafiker darfst Du von Asus allerdings nicht das Gelbe vom Ei erwarten. In Asus 4K Monitor Tests hat sich gezeigt, dass man für rund 400.– Euro, trotz sämtlichen Finessen, keinen Monitor im absoluten High-End Bereich erhält. Für solch einen Monitor, beispielsweise für den CAD Bereich, muss man auch um ein vielfaches mehr zahlen.

Farbechtheit ist auch heute noch praktisch nur für teures Geld zu haben. Wenn Du aber einen preiswerten Gaming-Monitor oder einen sehr guten Office-Monitor willst, dann bist Du mit Asus gut bedient. Auch wenn Du einen sehr guten Monitor für zu Hause brauchst, wirst Du bei Asus fündig.

Wie sieht es nun mit der Leistung und der Qualität generell aus

Wir konnten eines immer wieder feststellen: Es wurde maximiert, wo es nur ging. Der Endpreis sollte dabei immer auf einem marktgerechten Niveau gehalten werden. Das Ziel von Asus scheint sich in einem akzeptablen, preislichen Rahmen zu bewegen und mit den zur Verfügung stehenden Mitteln das absolute Optimum herauszuholen.

Vielleicht kennst Du das Paretoprinzip. Das lässt sich fast auf jede Sache anwenden, und wir konnten dieses Erfolgsprinzip (oder fast könnte man sagen Erfolgsrezept) fast als Musteranwendung für die Asus 4K Monitore feststellen: Mit 20% Aufwand 80% Erfolg. Bei Asus könnte man das Paretoprinzip etwas erweitern und sagen, mit 30% Budget 90% herausholen. Das dürfte die Philosophie von Asus ziemlich genau treffen, denn die Asus 4K Monitore sind bestimmt nicht im Billigbereich anzusiedeln, genau so wenig aber im absoluten High-End Bereich, wo sich die Leistung aber 1:1 im Preis niederschlägt.

Asus – seit 1989 auf dem Markt

Asus hat fast alle Hochs und Tiefs der Computerbranche durchgemacht, konnte sich aber immer mit einer geschickten Strategie und qualitativ hochwertigen Produkten behaupten. Die Firma wurde 1989 in Taipeh, der Hauptstadt Taiwans, gegründet. Sie produzieren Grafikkarten, Notebooks, Barebones und Monitore und bieten somit eine breite Palette an hochwertiger Elektronik. Der Name Asus stammt übrigens von Pegasus, einem fantastischen, geflügelten Pferd aus der griechischen Mythologie.